Sag’s ihm!

Hast Du jemals jemandem gesagt, dass er eine wichtige Rolle in Deinem Leben spielt? Hast Du jemals jemandem gesagt, dass er Dein Leben bereichert? Hast Du jemals jemandem gesagt, dass er Dein bester Freund ist? Hast Du jemals jemandem gesagt, dass Du stolz auf ihn bist? Hast Du jemals jemandem gesagt, dass Du dankbar bist ihn zu kennen? Hast Du jemals jemandem gesagt, dass Du es toll findest, wie er mit einer bestimmten Situation umgegangen ist? Hast Du jemals jemandem gesagt, dass Du ihn liebst, so wie er ist?
 

Dankbarkeit aussprechen


Eigentlich sollte an dieser Stelle ein Timer erscheinen, der von 60 Sekunden auf 0 Sekunden runterzählt. Ich hab es technisch leider nicht hinbekommen. Dennoch, hör hier erstmal auf mit Lesen. Sondern geh die Fragen in Ruhe durch und denke darüber nach. Das dauert vielleicht auch länger als eine Minute. Umso besser! :-)

.

Die Meisten von uns versuchen ihre Gefühle und ihre Wertschätzung auf unterschiedlichsten Wegen zu vermitteln. Durch Hilfsbereitschaft, durch Zuneigung, durch Geschenke …. 

Doch ich glaube es ist wichtig, all das auch auszusprechen – damit der andere es hört und nicht "nur" spürt!  

Ich laß mal von einem Sohn, dessen Vater gestorben war. Bei seiner Beerdigung kamen Freunde seines Vaters zu ihm und sagten: "Er redete ununterbrochen von Dir! Er erzählte uns immer wieder wie dankbar er ist, Dich als Sohn zu haben! Du warst der wichtigste Teil seines Leben! Er hat Dich unglaublich geliebt!"

Der Sohn saß sprachlos da, denn er hatte keine Ahnung gehabt, dass sein Vater so über ihn dachte. Er erinnerte sich an die all die Geschenke, die sein Vater ihm oft mitbrachte. Und dennoch hatte er eine Wunde im Herzen, denn niemals hatte sein Vater ihm gesagt, dass er ihn liebt. Er musste bis nach seinem Tod warten, um das zu erfahren.

Wir sollten nicht davon ausgehen, dass unsere Kinder, Partner, Eltern, Freunde automatisch wissen, was wir für sie empfinden. Jeder muss das von Zeit zu Zeit hören. "Ich schätze Dich als Mensch sehr!" – vielleicht fällt es Dir schwer das jemandem "einfach so" zu sagen. Vielleicht auch, weil Du es selbst nie oder viel zu selten gehört hast. Doch ich rate Dir: Tue es! Sag's ihm! Schieb es nicht auf … überwinde Dich! 

Du weißt nie wann es zu spät dafür ist. 


Also, denk nicht nur drüber nach – Mach's!


Alles Liebe

Deine Mandy


© Foto: Mandy / gekreuzsiegt.de

 


Wer schreibt diesen Blog und warum? – Das erfährst Du, wenn Du HIER klickst
Kann ich Dich und Deine Blog-Arbeit unterstützen? Ja, dass ist möglich, dazu HIER klicken. Ich danke Dir von Herzen!

Dieser Beitrag wurde am 9. August 2017 veröffentlicht.

10 Gedanken zu „Sag’s ihm!

  1. Ina

    Jaaaa, das ist, was Menschen zu hören brauchen. Mein Vater konnte mir erst auf dem Sterbebett sagen, dass er mich liebt. Daher hört meine Tochter es so oft es mir möglich ist, auch gerade, wenn es nicht so rund läuft. ..
    Ich habe allerdings auch erlebt, dass ich Menschen beschäme, wenn ich offen meine Wertschätzung zum Ausdruck bringe. Vielleicht, weil vielen es schwer fällt, Schönes über den andern auszusprechen oder weil sie den Eindruck haben, sich damit auf alle Zeiten festgelegt zu haben.
    Aber ein höchst schätzenswerter Gedanke ❤

    Antworten
  2. Bithya85

    Ich sage es den Menschen, die mir wichtig sind grundsätzlich, schon alleine, weil ich wie der Junge aus deiner Geschichte so gut wie nie von den Eltern zu hören bekommen habe, dass sie mich schätzen oder mögen. Ich glaube, sie haben versucht, es durch permanente Kritik auszudrücken… nach dem Motto “Ich will nicht, dass du diesen oder jenen Fehler machst.” Ist etwas… anstrengend, daraus Liebe zu hören. Aber wenn sie es nicht anders können oder wollen muss ich eben damit leben.

    Antworten
  3. GekreuzSiegt.de

    Zum Thema des Tages passt gerade, was von draußen rein kommt. Dauerbaustelle …. Die Unterhaltungen der Bauarbeiter sind dafür ganz amüsant.

    “Ick wees ja nüsch, wie dit bei Dir daheeme is … bei mir is picobello! Ick hab ne Traumfrau! Dit so eene mich nimmt, hät ich vor 5 Jahren och noch nüsch gegloobt!”

    Ich hoffe mal, dass er das nicht nur seinem Dachdecker Kollegen erzählt.

    Antworten
  4. Uwe

    Ja, eine gute Anregung. Habe ich bis jetzt nur meiner Frau gesagt. Aber sie hat zum Glück nicht so reagiert, wie der Mann in Deinem Cartoon.

    Antworten
  5. Conny

    <3 Danke für den Impuls. Ich sag alles das immer wieder – und weiß doch, dass ich insgesamt recht sparsam damit bin… So nehme ich es mir immer wieder vor und überlege mir bei kurzen Warte-Gelegenheiten, was ich an Schönem wieder mal bewusst und ausdrücklich sagen will… Ich hoffe, meine Liebsten merken das…auch wenn es mir nicht immer so schnell und häufig über die Lippen kommt wie meinem Mann z.B. :)

    Antworten
  6. Steffi

    Dagmar sprachen wir nicht heute von Wertschätzung
    Und überhaupt ist es immer wieder schön mit Dir und ich bin dankbar dafür DICH als Freundin zu haben

    Antworten
  7. Svea

    Eine liebe Freundin, die auch jeden Tag das SeelenFutter bekommt, hat mir gestern den Cartoon geschickt – darüber habe ich mich sehr gefreut und ihr zurückgeschrieben: “Und ICH bin dankbar, DICH zu kennen!” :o)

    Antworten
  8. Jessica

    Ein Geschenk, die Möglichkeit zu haben, es zu fühlen und zu verbalisieren.
    Balsam für die Seele, es zu hören und annehmen zu können

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.